Samstag, 27. August 2011

3. Bibliofeles Lesemarathon - Mein Marathon live

Meinen Bericht aktualisiere ich über den ganzen Tag. So könnt ihr immer sehen, wie es mir gerade beim Lesemarathon ergeht. ;)

15.32- So.. ein paar Seiten habe ich seit dem letzten Update noch geschafft und dann hieß es fertig machen für's Straßenfest bei uns im Dorf. Ich verabschiede mich vorerst und lese dann weiter, wenn ich wieder daheim bin. Bis später!

14.16- Habe mir gerade eine Pause von Colleen Gleasons "Brennendes Zwielicht" gegönnt und zur Abwechslung eine Geschichte von Stephen King gelsen- "Der Mann, der niemandem die Hand geben wollte". Insgesamt habe ich nun 98 Seiten gelesen.

12.53- Wo ist die Zeit hin?! Schon wieder eine Stunde um und ich habe seit Beginn kaum 50 Seiten geschafft... Meine Konzentrationsschwäche macht mir das Leben schwer und die Müdigkeit, die noch dazu kommt, trägt auch noch ihren Teil bei. Oh man...

11.55- In der letzten Stunde habe ich gefrühstückt, mich im Chatroom eingefunden, dort ein bisschen mit den netten Mitleserinnen gequatscht und es auch geschafft einige Seiten zu lesen. Wie sehr ich die Geschichte um Victoria Gardella doch vermisst habe!

10.41- Mein Frühstück (leckeres Früchtemüsli) ist gerichtet und das Sofa belagert. Nur bei den tollen Büchern fällt die Entscheidung schwer. Ich glaube ich beginne mit "Brennende Zwielicht", dem 4. Band der Reihe "Das Buch der Vampire".

10.15- Der Startschuss ist vor 15 Minuten gefallen- und ich muss natürlich verschlafen -.- Aber ist ja auch mein freies Wochenende, also mach ich mir da keinen Streß. Werde nun die letzten Vorbereitungen treffen und dann geht's los!

Freitag, 26. August 2011

*Award* blog lovin award

Heute hat mich ein neuer Award erreicht, über den ich mich sehr freue und ihn euch deshalb gleich präsentieren will. Verliehen wurde er von Claudias Bücherregal. Vielen lieben Dank, Claudia! =)

Die Awardregeln sind:
1. Bedanke dich (auf deinem Post mit Blogverlinkung).
2. Schreibe 7 Dinge über dich selbst.
3. Verleihe den Award an 3-5 Blogger weiter.
4. Informiere sie über deine Awardverleihung.


7 Dinge über mich:
1. Ich würde mich selbst als verrückt bezeichnen und verstehe nicht, wie meine Freunde es mit mir aushalten.
2. Ich liebe die Serie "How I met your mother"- und möchte irgendwann einen Mann kennenlernen, der ist wie Ted.
3. Ich versuche mich gerade an meinem ersten eigenen Roman und habe viel zu viele Ideen.
4. Nächstes Jahr beginne ich meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin.
5. Ich liebe die Bücher aus dem PAN-Verlag. Irgendwann werde ich alle besitzen ;)
6. Im letzten Jahr habe ich mich sehr verändert. Natürlich ins Positive.
7. Ich hasse alles was mehr oder weniger als 2, bzw 4 Beine hat, kein Fell, stechen kann, ekelhaft aussieht, usw- die Liste kann ewig fortgeführt werden und beihaltet vor allem Spinnen, Wespen, Hornissen und Schlangen.


*Lesemarathon* Meine Vorbereitung

Heute melde ich mich zu recht später Stunde- dafür mit dem guten, alten Wlan von zuhause. Wie schon angekündigt, findet morgen der 3. Lesemarathon von Bibliofeles statt. Die Süßigkeiten sind gekauft, Red Bull steht bereit und auch für den Lesestoff ist gesorgt:
Aus Freiburg habe ich 5 Bücher mitgenommen, 1 noch am Bahnhof gekauft, zwei Bücherregale voller Bücher in meinem alten Zimmer stehen und dazu noch ein Gewinnbuch, ein neues Reziexemplar und 2 Vorabexemplare für den LoveLetter. Ich bin also gut gerüstet!

Was ich genau lese, werde ich morgen entscheiden. Eine "kleine" Auswahl an Büchern ist trotzdem getroffen:

* Bluttrinker - Stephan R. Bellem (noch 239 Seiten)
* Glühende Dunkelheit - Gail Carriger (416 Seiten)
* Die Alchemie der Unsterblichkeit - Kerstin Pflieger (352 Seiten)
* Das Buch der Vampire: Brennendes Zwielicht - Colleen Gleason (448 Seiten)
* Im Morgengrauen - Stephen King (5 Horrorgeschichten für den Kick zwischendurch // 288 Seiten)

Gesamtzahl der Bücher in der Auswahlliste ist 1743. Gut... schaffen werde ich es sowieso nicht, weil hier im Dorf noch Straßenfest ist, aber mal schauen, wie viele Seiten ich am Ende zählen kann.

Natürlich gibt es morgen wieder einen Livebericht. Vielleicht werde einige von euch dadurch ja noch motiviert unserer kleinen gemütlichen Runde beizutreten.

Montag, 22. August 2011

*Lesemarathon* 3. Bibliofeles Lesemarathon

Leseratten aufgepasst: es ist wieder soweit! Die liebe Laura von Bibliofeles startet ihren mittlerweile 3. Lesemarathon.

Gelesen wird vom 27.08. auf den 28.08.2011 und wer möchte kann ganze 24 Stunden am Stück lesen. Beginn und Ende sind jeweils um 10 Uhr. Ein- und aussteigen könnt ihr, wann immer ihr möchtet- ganz gemäß Laura's Lesemarathon-Motto "Alles kann, nichts muss!"

Wie immer gibt es einen Chatroom, dem jeder Teilnehmer, falls es denn möchte, anmeldefrei (!!) beitreten kann. Dort ist eine lustige Runde von lesewütigen zu finden. Wir freuen uns auf jedes neues Gesicht.

Teilnehmen kann jeder, ob es bloggt, twittert, auf Facebook zu finden ist oder auch ganz ohne das- und er einfach gerne liest.

Falls ihr teilnehmen möchtet, gebt Laura per Mail Bescheid:
laura-probach@web.de
Alle weiteren Infos findet ihr HIER

Und jetzt alle mitmachen, dass wir eine tolle Runde werden. Ich würde mich freuen, wenn der ein oder anderen von euch teilnimmt.


Wir freuen uns auch immer über neue lesebegeisterte Gesicht im Bibliofeles-Forum. Schaut doch dort 'mal vorbei! =)

Freitag, 19. August 2011

*FreitagsFüller* #125

1. Jetzt kann ich mich erst einmal ein paar Stunden ausruhen und entspannen- natürlich mit meiner aktuellen Lektüre.

2. Die Ansichten mancher Leute sind einfach unmöglich.

3. Es macht Spaß, wenn man etwas mit Freude tut und anderen damit helfen kann.

4. Die Frankfurter Buchmesse wird mein Highlight der 2. Jahreshälfte.

5. Ich frage mich im Moment oft, was wohl nach dem Leben ist.

6. Für mein FSJ bin ich Hals über Kopf zu Hause ausgezogen und muss sagen: das war es wert.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Feierabend , morgen habe ich arbeiten und lesen geplant und Sonntag möchte ich lesen und arbeiten! ;)

Donnerstag, 18. August 2011

*Rezension* Susanne Mittag - Melina und die vergessene Magie


Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares gilt mein Danke dem Ueberreuter-Verlag!

Titel: Melina und die vergessene Magie
Autor: Susanne Mittag
Genre: Fantasy/ Kinder- und Jugendbuch
Form: Gebunden ( 240 Seiten)
Verlag: Ueberreuter
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-8000-5612-5
Preis: 9,95€


Kurzbeschreibung des Verlags:
Melina wird von der Klassenzicke im Schulkeller eingesperrt, in dem vor Jahren ein Mädchen verschwunden ist. Als sich ein magisches Fenster – ein Tor in eine fremde Welt – öffnet, beginnt eine unglaubliche Reise durch das Land Lamunee: zur Höhle des Windes, zum Eispalast, zum Nebelwald und zu den ältesten Hexen der Welt. Eine gefährliche Reise, denn die Feuerzauberer wollen das Land erobern und die „dunkle Zeit zurückbringen. Als es fast zu spät ist, erkennt Melina, dass sie ein ungewöhnliches Talent hat. Eine Magie, die längst in Vergessenheit geraten ist ...

Inhalt:
Für Melina ist ihre momentane Situation alles andere als einfach: sie ist erst vor kurzer Zeit umgezogen, musste ihre Freunde und ihr geliebtes Pferd zurücklassen und muss sich nun auch noch ihrem ersten Tag an der neuen Schule stellen. Sie fühlt sich sehr unwohl und zu allem Übel hat es auch noch die Klassenzicke auf sie abgesehen. Diese lockt Melina unter einem fiesen Vorwand in den Kellerraum und sperrt sie dort ein. Und genau dort soll das größte Abenteuer im Leben des schüchternen Mädchens beginnen. Nach kurzer Zeit erscheint ein helles Fenster in dem sonst dunklen Raum, das ihr als Tor in die fantastische Welt Lamunee dient. Schuld an Melinas Besuch in dieser fremden Welt ist der zunächst furchteinflößende Zauberlehrling Tann, der das Mädchen zwar nach Lamunee bringen konnte, aber nicht wieder zurück in die Welt der Menschen. Damit Melina zurückkehren kann, müssen die beiden eine abenteuerliche Reise unternehmen, um einen Magier für ihr Vorhaben zu finden. Und dies ist keine leichte Aufgabe, denn die böse Feuermagierin Morzena versucht die „Dunkle Zeit“ zurück nach Lamunee zu bringen und so birgt der Weg viele Gefahren.

Eigene Meinung:
Mit „Melina und die vergessene Magie“ hat Susanne Mittag einen wundervollen Roman für Kinder und Jugendliche geschrieben. Sie entführt ihre vorwiegend jungen Leser in die fantastische Welt Lamunee, die durch die zahlreichen liebevoll gestalteten Orte zum Träumen einlädt und durchweg begeistert. Doch nicht nur die Welt selbst ist gut ausgearbeitet, sondern auch über die vielen verschiedenen Geschöpfe, die in Lamunee leben, hat sie Susanne Mittag Gedanken gemacht. Sie erschafft ganz eigene Wesen, die aber durch detaillierte Beschreibungen in den Köpfen der Leser eine Form erhalten und dadurch lebendig wirken. Der Ideenreichtum der Autorin bietet eine erfrischende Abwechslung zu den gängigen Themenwelten das Fantasygenres!

Zudem können auch die liebevoll gestalteten Charaktere voll und ganz überzeugen. Sowohl der tollpatschige Tann, als auch Erel sind sympathisch und fügen sich gut in die Geschichte ein. Die Protagonistin Melina durchlebt eine unglaubliche Geschichte und mit ihr einen Wandel ihres Charakters- vom schüchternen Mädchen zur selbstbewussten und mutigen Kämpferin. Durch die Tatsache, dass dieser sehr langsam vor sich geht und man jede Station ihrer Reise miterlebt, wirkt dieser sehr glaubhaft.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Buch sich geradlinig um die Geschichte bewegt. Es gibt keine nebensächlichen Handlungsstränge, sondern ein Ziel, das die Autorin verfolgt und nicht aus den Augen lässt. Trotzdem ist das Buch nicht langatmig und sehr spannend und in sich absolut schlüssig. Durch den schnellen Einstieg wird der Leser in den Bann von Lamunee gezogen und bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Doch auch die einfache Sprache und der flüssige Schreibstil machen „Melina und die vergessene Magie“ zu einem Pageturner.

Vor allem für die gewählte Zielgruppe sind die Kernaussagen über Freundschaft und Zusammenhalt schön verpackt und Susanne Mittag kombiniert diese geschickt mit einer fantasiereichen Erzählung. Obwohl der Roman eigentlich ein Kinder- und Jugendroman ist, ist er durchaus auch für ältere Leseratten geeignet, die gerne in fremde Welten abtauchen und bietet sich auch gut für ein gemeinsames Lesevergnügen von jung und alt beim Vorlesen an.


Fazit:
Eine magische Geschichte über Freundschaft, die nicht nur junge Leser zum Träumen anregt. Diese begeistert vor allem durch die fantastische Welt Lamunee und seine Bewohner, die durch eine grandiose Ideenvielfalt der Autorin einzigartig ist

Bewertung:

Ich bewerte das Buch mit 5/5 Sternen.


Samstag, 13. August 2011

*FreitagsFüller* #124

1. Früher oder später erkennt man, wer seine wahren Freunde sind.

2. Ich würde ja gerne weggehen, aber es meldet sich ja keiner.

3. Kann bitte mal jemand den Sommer herzaubern...

4. Ich werde wohl nie ein eigenes Buch auf den Markt bringen ,aber träumen ist doch erlaubt.

5. Mein WG-Zimmer ist einfach zu klein, aber trotzdem gemütlich.

6. Facebook nutze ich mehrmals täglich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Fußball (ja ich war gestern im Stadion!), morgen habe ich ein paar kleinere Erledigungen geplant und Sonntag möchte ich lesen und entspannen!

Mittwoch, 10. August 2011

*Ich lese gerade* Bluttrinker von Stephan R. Bellem

Kurzbeschreibung:
Kann man die alten Götter schwächen, indem man die Menschen dazu bringt, nicht mehr an sie zu glauben? Gottgleich zu werden und sich über die anderen zu erheben – im Kampf um die Vorherrschaft auf Kanduras werden vier verschiedene Charaktere alles versuchen, um an ihr Ziel zu gelangen. Vier Schicksale – vier Einblicke in menschliche Abgründe. In Zeiten, in denen die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, kämpfen sie um ihren Platz in einer Welt, die im Dunkel der Nacht zu versinken droht.


Form: Broschiert (440 Seiten)
Genre: Fantasy
Verlag: Otherworld
Erscheinungsjahr: 2010
Preis: 16,95€
Sprache: Deutsch
ISBN:
978-3-8000-9515-5

*FreitagsFüller* #122 & #123

In den letzten Wochen hatte ich keinen Surfstick zur Verfügung und konnte deshalb nur Bloggen, wenn ich bei meinen Eltern war. Diese Woche ändert sich dies wieder =) Dann bin ich -hoffentlich- wieder öfter für euch da.
Um mal mit dem Nachholen anzufangen, beginne ich doch einfach bei der (normalerweise) freitäglichen Füllerei ;)

~Füller 122~

1. Es kann doch nicht wahr sein, dass es in letzter Zeit zunehmend schlechte Nachrichten gibt.

2. Wer mich anlügt, der macht sich unbeliebt bei mir.

3. Sahne mag ich, wenn überhaupt, nur laktosefrei.

4. Gewitter mag ich nicht.

5. Mein Lieblingskleidungsstück muss immer in den Koffer, egal wohin die Reise geht.

6. In Straßencafes kann man gut Leute beobachten.


~Füller 123~

1. Ich fühl mich gut wenn ich mit einem guten Buch auf der Couch entspannen kann.

2. Wenn ich aus meinem Zimmer schaue sehe ich grün. Schön ist's im Schwarzwald!

3. Bald gibt es wieder eine große Familienfeier- ich freu mich drauf.

4. Volvic Tea creation Pfirsich mein liebster Durstlöscher bei großer Hitze.

5. Ich kann mich nicht entscheiden, welches Buch ich als nächstes lesen soll.

6. So langsam könnte der Sommer mal kommen oder etwa nicht ?

Zur Wochenendfrage: ein Wochenende war ich krank und das andere habe ich gelesen und gearbeitet ;)

Sonntag, 24. Juli 2011

*BlaBlubb* Und sonst so?

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich schon lange nichts mehr geblubbert habe- dann will ich das doch gleich mal ändern. =)

Hm, lasst mich mal überlegen.. Mit was fange ich an?
Vielleicht ist mein neues Tattoo ein guter Einstieg. Seit dem 2. Juli schmückt nun ein tolles Tattoo meinen Rücken. Die Art des Motives war ein großer Wunsch von mir und Steffi vom Mystic Tattoo (Karlsruhe) hat jegliche meiner Erwartungen noch übertroffen! Die letzte halbe Stunde war zwar eine Qual, aber es hat sich gelohnt. Das Ergebnis kann sich wohl mehr als nur sehen lassen ;) Ich bin immer noch begeistert und verfluche das schlechte Wetter, dass ich Wintersachen anziehen muss und man es so garnicht sieht...
Das Ergebnis will ich euch natürlich nicht vorenthalten =)
Ansonsten fühle ich mich im Moment sehr grippig. Mittlerweile fast eine Woche bin ich schlapp und mir ist einfach nicht gut. Aber das schlechte Wetter hatte ich ja eben schon einmal erwähnt und da braucht man sich nun wirklich nicht wundern, wenn man eine dicke Erkältung bekommt. Aber was soll man machen? Also Schal an, dicke Weste und auf zur Arbeit. Immerhin habe ich schon 2 von 7 Tagen geschafft ;) Nach der Migräne letzte Woche und der Erkältung, die sich nicht so recht entscheinden will, kann es ja nicht mehr viel schlimmer werden.

Wenigstens kann ich euch bald ein neues Buch per Rezension vorstellen. =) Trotz Frühdiesten und viel Schlaf habe ich die wunderbare Geschichte um Melina fast fertig! Das Buch liest sich super und ich finde die Welt die Susanne Mittag geschaffen hat einfach wunderbar. Aber mehr dazu dann in der Rezi.

Ansonsten hat es der ein oder andere vielleicht in meiner Vorstellung des aktuellen Magazins schon mitbekommen: ich rezensiere seit der Juli/August-Ausgabe für den LoveLetter. Mein nächstes Buch wird deshalb wohl auch wieder ein Rezensionsbuch für das Magazin sein. Meine erste Rezension zu "Eternally" von Lisa Cach könnt ihr im Heft finden. Da die Rezensionen speziell für den LoveLetter sind, werden sie hier nicht veröffentlicht. Eine Übersicht über die gelesenen Bücher könnt ihr aber trotzdem auf meinem Blog finden. Und zwar unter der Rubrik "Rezensionen" unter meinem Rezensionsindex.

So genug geredet ;) Ich wünsche euch allen einen schönen Restabend und einen tollen und streßfreien Start in die neue Woche!

Freitag, 22. Juli 2011

*FreitagsFüller* #121

1. Ich halte zu meinen wahren Freunden- egal was kommt.

2. Ein Ei zum Frühstück ist eine feine Sache, aber es muss weich sein.

3. Es hört sich seltsam an, aber ich bin wirklich nicht so verrückt, auch wenn es manchmal so aussieht.

4. Ich sehe garnicht so klein aus- also, wenn man von unten guckt.

5. Ich glaube fest daran, dass jeder irgendwann das bekommt, was er auch verdient hat.

6. Die Kochshows auf ZDF schauen, ist meine neuste Leidenschaft .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich arbeiten und lesen geplant und Sonntag möchte ich nach dem arbeiten, wenn möglich, eine neue Rezension schreiben und dann lesen!

Mittwoch, 20. Juli 2011

*Ich lese gerade* Melina und die vergessene Magie von Susanne Mittag

Kurzbeschreibung:
Melina wird von der Klassenzicke im Schulkeller eingesperrt, in dem vor Jahren ein Mädchen verschwunden ist. Als sich ein magisches Fenster – ein Tor in eine fremde Welt – öffnet, beginnt eine unglaubliche Reise durch das Land Lamunee: zur Höhle des Windes, zum Eispalast, zum Nebelwald und zu den ältesten Hexen der Welt. Eine gefährliche Reise, denn die Feuerzauberer wollen das Land erobern und die „dunkle Zeit zurückbringen. Als es fast zu spät ist, erkennt Melina, dass sie ein ungewöhnliches Talent hat. Eine Magie, die längst in Vergessenheit geraten ist ...

Form: Gebunden (240 Seiten)
Genre: Fantasy
Verlag: Ueberreuter
Erscheinungsjahr: 2011
Preis: 9,95€
Sprache: Deutsch
ISBN:
978-3-8000-5612-5

*Rezension* Lili St. Crow - Verflucht


Für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanke ich mich herzlichst beim PAN-Verlag!

Titel: Verflucht
Reihe: Strange Angels // Band 1
Autor: Lili St. Crow
Genre:
Fantasy
Form: Gebunden mit Schutzumschlag (384 Seiten)
Verlag: PAN
Erscheinungsjahr:
2011
ISBN: 978-3-8000-9524-7
Preis: 16,95€

Kurzbeschreibung:
Eine Sekunde lang spielte ich mit dem Gedanken, ihm alles zu erzählen.
»Hi, ich bin Dru. Mein Vater jagt Dinge, die du nur aus Gespenstergeschichten kennst. Ich helfe ihm, wenn ich kann.« Aber wer würde mir das schon glauben?

Rastlos zieht Dru Anderson mit ihrem Vater von Stadt zu Stadt, bis er eines Abends nicht lebend von einem seiner Einsätze zurückkehrt. Jemand hat ihn ermordet – und hetzt ihn nun als Zombie auf Dru! Von diesem Moment an ist sie auf der Flucht vor eiskalten Feinden, die ihr nach dem Leben trachten. Offensichtlich wissen sie etwas über die Sechzehnjährige, das sie selbst nicht einmal ahnt. Aber was?


Inhalt:

Dru Anderson ist es gewohnt nicht lange in einer Stadt zu wohnen und immer auf der Jagd zu sein, denn das sechzehnjährige Mädchen und ihr Vater ziehen von Stadt zu Stadt, um Kreaturen aus der Echtwelt zu finden und zu ermorden. Schon seit ihre Mutter ermordet wurde, ist ihr Leben alles andere als unbeschwert- und nach einer Nacht soll für sie alles noch komplizierter werden.

Bei einem seiner nächtlichen Jagdzüge wird ihr Vater in einen Zombie verwandelt und die verzweifelte Teenagerin muss ihn töten, um ihr eigenes Leben zu retten. Zunächst schlägt sie sich alleine durch. Solange bis sie sich mit ihrem Mitschüler und Gothicanhänger Graves anfreundet, der ihr zur Seite steht und schließlich schnell lernen soll, wie gefährlich sein neues Leben wirklich ist.

Das Leben der beiden Jugendlichen wird immer gefährlicher und mysteriöser. Dru sieht ihren letzten Ausweg in einer Telefonnummer aus dem Notizbuch ihres Vaters und wählt diese in der Hoffnung, dass sie dort Hilfe findet. Hinter dieser steckt der ungefähr gleichaltrige Christophe- doch können Dru und Graves ihm trauen?!

Eigene Meinung:

Verflucht ist der Auftakt zur Reihe "Strange Angels" von Lili St.Crow, die auch unter dem Namen Lilith Saintcrow bekannt ist. Die Geschichte läuft sehr langsam an, was für den Leser aber durchaus angenehm ist, da er sich so in die Welt von Dru und die dazu parallell verlaufende Echtwelt gut einfinden kann.
Dies soll aber keinesfalls heißen, dass der Roman langweilig ist, denn die Autorin schafft es gekonnt Spannung aufzubauen und ihre Leser mit actiongeladenen Szenen den Atem zu rauben. Die spannenden Elemente finden ihren Höhepunkt in einem spannenden Finale, bei dem sich die Ereignisse förmlich überschlagen und alle Charaktere an ihre Grenzen stoßen.

Die Charaktere waren alle sehr gut ausgearbeitet und wirken aus diesem Grund absolut authentisch. Sowohl die Protagonistin selbst, als auch die Nebencharaktere sind durchweg sympathisch und bereichern die Geschichte durch ihre ganz eigenen Charakterzüge. Dru wirkte oftmals sehr hartherzig und gefühlskalt, was anfangs sehr befremdlich für den Leser ist. Doch je mehr dieser in die Geschichte eintaucht, und durch viele innere Monologe der Sechzehnjährigen ihre Hintergründe kennenlernt, umso besser kann er ihr Verhalten verstehen. Auch Graves, der ruhige Goth, und Christophe, der extrovertierte Schönling, fügen sich perfekt in die Geschichte ein.

Lili St.Crow's Schreibstil war eine weitere Bereicherung für den Roman. Das Buch war flüssig zu lesen und auch die ausführlichen Beschreibungen der Umgebungen und Eindrücke rund um das Geschehen taten dem keinen Abbruch. Auch die gute Gestaltung des Covers und die schönen Verzierungen am Anfang jedes Kapitels sind ein wahrer Augenschmaus und deshalb ein voller Pluspunkt.

Nun heißt es sehnsüchtig auf den zweiten Band der Reihe warten, der durch die guten Ansätze von Verflucht ebenfalls ein Pageturner zu werden verspricht. Ich persönlich freue mich sehr auf die Fortsetzung und darauf, wie es mit Dru und Graves weitergeht.

Fazit:

Ein langsamer, aber sehr gelungener Auftakt der Serie "Strange Angels", der durch das Können der Autorin schon jetzt noch viele gelungene Stunden und ein großes Lesevergnügen verspricht. Ein fantasyreicher Pageturner, der auch durch spannende Elemente voll überzeugen konnte. Fortsetzung sehnlichst erwartet!

Bewertung:
Ich bewerte das Buch mit 5/5 Sternen.

Freitag, 15. Juli 2011

*SuB* Zwei neue Verlage

Seit kurzer Zeit werde ich von zwei weiteren Verlagen mit Rezensionsexemplaren versorgt und somit unterstützt. Und zwar vom MIRA Taschenbuch Verlag und dem Drachenmond Verlag. Darüber freue ich mich natürlich total!!! =)

Dankeschön an die Verantwortlichen beider Verlage, die eine Zusammenarbeit ermöglichen! Es ist immer wieder schön zu sehen, dass es doch noch nette Menschen gibt, die die Arbeit von Bloggern würdigen und unterstützen. Danke! Danke! Danke!


Bedanken möchte ich mich auch für die folgenden zwei Bücher, die mir zugesandt wurden:


*Land aus Nebel und Licht
von Gunnar Kunz
(->der erste Bildband, den ich hier für euch rezensieren werde!)

Ob in den Bergen von Skye, zwischen den Steinkreisen auf Lewis und Orkney oder in den Hochmooren der Highlands – Schottland ist ein Land der Magie. Abseits der Touristenpfade – manchmal auch mittendrin –, aber immer mit persönlichem Blick nähert sich Gunnar Kunz seiner „zweiten Heimat“ und fängt in Wort und Bild die Schönheit der schottischen Landschaft ein. Er erzählt von bizarren Burgen und Feentümpeln, von zweieinhalb Milliarden Jahre alten Felsen und einer Telefonzelle neben einem Wasserfall, von fahrbaren Kinos und gälischen Tanzabenden, von Schweinen in Ruinen und Schafen im Nebel. Von Orten, randvoll mit Geschichte und Geschichten, Orten, die das Herz zum Klopfen bringen. Ganz nebenbei erfährt man etwas über island-hopping, das Glen Coe-Massaker und das Backen von Scones. Über eine ungemütliche Nacht in einer Kirche, warum einen Buspläne in den Wahnsinn treiben können und was der schottische Dialekt mit einem Kuss zu tun hat. Wie eine Dudelsackkapelle einem Sturm trotzt, welches Wunder Kriegsgefangene mithilfe ihrer Lebensmittelrationen erschaffen haben und warum man beim Genuss von Porridge zum Atheisten werden kann. Mit einem Satz: Man erfährt, wo Schottlands Herz zu finden ist.

Mehr Infos zum Bildband findet ihr hier ->
klick<-

*Das Flüstern der Stille
von Heather Gudenkauf

In einer verschlafenen Collegestadt verschwinden zwei kleine Mädchen – und jeder ist verdächtig.

Als an diesem Tag im August die ersten Sonnenstrahlen die feuchte Morgenluft durchdringen, stellen zwei Familien nach dem Aufwachen fest, dass ihre kleinen Mädchen über Nacht verschwunden sind. Die siebenjährige Calli ist ein süßes, verträumtes Kind, das seit seinem vierten Lebensjahr kein Wort mehr gesprochen hat. Petra ist ihre beste Freundin, ihre Seelenverwandte und ihre Stimme. Doch niemand hat die beiden seit dem letzten Abend gesehen. Auf der verzweifelten Suche der Eltern schlägt die anfängliche Unterstützung schnell in gegenseitiges Misstrauen um. Und bald schon müssen alle der Wahrheit ins Auge sehen: Niemand ist so unschuldig, wie er von sich glaubt – und einer von ihnen könnte ein Mörder sein.

*FreitagsFüller* #120

1. Gestern habe ich das Bett meiner Träume gefunden- jetzt nur noch das Geld zusammensparen.

2. Entweder man mag mich so, wie ich bin oder man lässt es eben sein.

3. Ich könnte was erzählen über Menschen, die mich in letzter Zeit enttäuscht haben, aber dann würde ich mich nur selbst darüber aufregen.

4. Das unpassende Styling mancher Leute bei freudigen Anlässen sieht ziemlich lächerlich aus .

5. Liebe ist mittlerweile ein viel zu gebräuchlicher Begriff.

6. Meine Lieblingssorte Eiscreme ist leider viel zu teuer- "New York Super Fudge Chunk" von Ben&Jerrys.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Ikea-Shoppingtour, morgen habe ich eine Fahrt nach Freiburg und dort den Besuch einer Party geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und lesen!

Dienstag, 12. Juli 2011

*LoveLetter* Juli/August 2011


Diesen Monat präsentiere ich euch eine - für mich sehr besondere - Ausgabe des LoveLetters, denn in dieser erschien die erste Rezension, die ich für das Magazin geschrieben habe. =) Unter der Rubrik Romance, dieses Mal (wie sollte es auch anders sein) für die Monate Juli und August, könnt ihr meine Rezi zu "Eternally" von Lisa Cach finden- und natürlich noch viele andere Meinungen zu tollen Neuerscheinungen!

* Der Klartext von Tina Dick unter dem Titel "Leben Totgesagte länger?" befasst sich für den Sommer mit dem Thema E-books und deren Verbreitung, vor allem auch im Blick auf die Zukunft. Ich bin ehrlich gesagt kein Fan von E-books und bleibe aus diesem Grund bei der gedruckten Version!

* Unter dem Titel "Immer mit der ZEIT gehen" findet ihr das Interview mit der Autorin Carly Philipps (u.a. "Verlieb dich!" oder "Mach mich nicht an!"). Ich selbst kenne kein Buch der Autorin, aber Fans sollten sich diese Ausgabe nicht entgehen lassen.

* Auch Hörbuch-Fans kommen voll auf ihre Kosten, denn das Magazin enthält eine umfangreiche Vorschau für den Herbst 2011/ Winter 2012 mit den neuesten Erscheinungen in 15 Verlagen!

* Daniela Utecht, Verlagsleiterin des Hörbuchverlages "LAGATO" stellt in einem Interview ihren Verlag und auch ihre Hörbuchfavoriten vor.

* Ganz besonders gefreut habe ich mich über den Artikel "Samenkorn der Inspiration" von Lisa Cach, der sich um die Geschichte und die Idee zu "Eternally: Auch die Ewigkeit kann uns nicht trennen" dreht, da die Geschichte in diesem Buch einfach wunderschön ist!

* Chloe Neill, Autorin der Reihen "Chicagoland Vampires" und "Dark Elite", wird immer wieder gefragt, wieso beide Reihen in der US-Stadt Chicago spielen. In ihrem Artikel "Willkommen in der Windy City" erklärt sie, was die Stadt für sie ganz besonders macht- von Geographie, über Architektur bis hin zu Sehenswürdigkeiten oder kulinarischen Leckerbissen.

* Als Newcomer wird die Autorin Tawna Fenske vorgestellt. Die Autorin wirkt einfach sympathisch und ihre Vorstellung hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht.

* Die Leinwandküsse im Juli und August sind auch sehenswert. Sowohl "Bad Tracher", als auch "Brautalarm" stehen auf meiner Sommer-Kino-Wunsch-Liste ;) Lustig und romantisch zugleich- was will Frau mehr?!

* Fans von Gena Showalter können die Autorin durch die Rubrik "10 Fragen an..." näher kennenlernen und erfahren so viel über ihre eigenen Lesevorlieben!

* Im Juli und August wird die Autorengalerie besetzt von Lara Adrian! Neben einem umfangreichen Lebenslauf gibt es zudem noch eine Bibliographie mit allen Veröffentlichungen der Autorin.

*Rezension* Bianka Minte-König - Estelle- Dein Blut so rot


Vielen Dank an den Otherworld-Verlag (Verlagsgruppe Carl Ueberreuter) für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Titel:
Estelle - Dein Blut so rot
Autor:
Bianka Minte-König
Genre:
Fantasy
Form: Softcover (464 Seiten)
Verlag:
OtherworldLinkErscheinungsjahr: 2010
ISBN:
978-3-8000-9524-7
Preis: 16,95€

Kurzbeschreibung:

Blankensee, im Juni 1904.
Ich schreibe dieses Buch in großer Verzweiflung. Die Frau, die mit diesen Zeilen zur Chronistin des dunklen Zweiges der Familie Vanderborg wird, hat alles gesehen: Verdammt zu einem Dasein als Vampirin treibt die Rache sie seit ewigen Zeiten als Untote durch halb Europa. Nun findet sie Zuflucht in einem neuen Körper. Aus Eleonore wird Estelle, und die steht am Anfang ihres Lebens und eines neuen Jahrhunderts, das bessere Zeiten verspricht. Aber die Vergangenheit holt sie gnadenlos ein, und als Estelle dem Mann ihrer Liebe begegnet, ist sie bereits einem anderen versprochen!


Inhalt:

Als Jakob Vanderborg, Forscher und Erfinder in die Karpaten nach Polen aufbricht, ahnt er nicht, dass er das Leben seiner Tochter Estelle Vanderborg grundlegend ändern wird. Für einen guten Freund und Zauberkünstler möchte er einen Vampir bei lebendigem Leib fangen. Die dafür entwickelte Maschine wird durch einen Blitzschlag verändert und so wird die Vampirin Eleonora nicht darin gefangen, sondern ihr Geist fährt in Estelles Körper. Die Seele der jungen Frau stirbt und fortan lebt die schon lange verfluchte Blutsaugerin ihr gut behütetes Leben weiter.

Anfangs denkt Eleonora, dass der Fluch nun ein Ende hat, doch bald muss sie feststellen, dass auch in ihrem neuen Leben keine große Hoffnung dafür besteht. Zudem macht ihre vampirische Seite ihr das Leben schwer, denn sie muss, um selbst am Leben zu bleiben, Menschen töten, was ihr ganz und gar widerstrebt. Und auch in der Liebe hat Estelle große Probleme, denn sie findet ihre große Liebe, aber ist einem anderen versprochen.

Eigene Meinung:

Bianka Minte-König war mir durch ihre lustigen und romantischen Jugendbücher schon bekannt, die ich als Jugendliche buchstäblich verschlungen habe. Aber auch ihr erster Schritt in die Erwachsenenliteratur, und zugleich das Auftakt der Reihe „Die dunkle Chronik der Vanderborgs“, ist sehr gelungen.

Frau Minte-König besticht in ihrem historischen Vampirroman durch viele neue Ideen. Leider ist die Umsetzung dieser nicht immer perfekt gelungen, was man einem Serienauftakt aber durchaus nachsehen kann. Ich bin unter anderen aus diesem Grund schon gespannt auf den zweiten Teil der Reihe und hoffe, dass die Autorin ihre guten Ansätze in den Folgebänden besser nutzen kann.

Auch die authentischen Charaktere waren mehr als gelungen, denn die Persönlichkeiten der einzelnen Figuren waren gut ausgearbeitet und absolut glaubhaft. Den Großteil der Personen, die in Estelle's Leben eine Rolle spielen, konnte ich lebhaft vor mir sehen. Nur mit Estelle, der Protagonistin selbst, wurde ich nur langsam warm, denn die junge Frau handelt oft unverständlich und wirkt oftmals sehr naiv.

Ein Aspekt der mir das Lesevergnügen etwas genommen hat, war die Sprache, die stilistisch an den Anfang des 20. Jahrhunderts angepasst war. Trotzdem war sie ebenso, wie die geschichtlichen Hintergründe, gut recherchiert, was deshalb verständlicherweise nicht negativ bewertet werden kann. Sowohl die Beschreibungen des Beginns und Geschehens des ersten Weltkrieges, als auch die Fakten zur Weltausstellung in Paris haben mich sehr begeistert und fasziniert.

Die romantische, aber zugleich dramatische Liebesgeschichte mit vielen romantischen Momenten, aber auch Schicksalsschlägen, ist in vier Teile gegliedert, die durch eigene Titelblätter voneinander abgegrenzt sind. Diese sind sehr schön gestaltet und enthalten, außer dem Zwischentitel, noch kurze Titelzusätze und eine Verzierung durch einen Fledermausschwarm. Diesen findet des Leser auch auf dem wundervollen Cover wieder. Dieses ist in den Farben schwarz, weiß und rot gehalten, die sehr miteinander harmonieren und zeigt, neben Titel und Autorin, das Gesicht einer Frau, die mich mit ihren Augen sofort gefesselt hat. Die Farbkombination ist sehr gut gelungen und alle Aspekte zusammen machen das Buch zu einem echten Hingucker im Regal.

Durch die Tatsache, dass Eleonora in Estelles Körper gefahren ist, wird der Leser eigentlich mit zwei Protagonistinnen in einer Person konfrontiert, die beide ihre Aspekte zu dem Gesamtcharakter der jungen Frau beitragen. Durch Rückblicke auf Eleonora's verfluchtes Leben kann man einige Beweggründe und Entscheidungen der jungen Frau besser verstehen. Diese sind durch eine kursive Schrift von der eigentlichen Geschichte um Estelle abgegrenzt, so dass es nicht zu Verwirrungen kommen kann. Auch die Gedanken der Frau spiegeln oft ihre schwierige Vergangenheit wieder.

Durch das offene Ende lässt sich die Autorin viel Spielraum für die Folgeromane, die ich mir nicht entgehen lassen werde, denn „Estelle- Dein Blut so rot“ konnte mich trotz kleinerer Logikfehler und Mängel schon nahezu ganz überzeugen.


Fazit:

„Estelle- Dein Blut so rot“ ist eine ausgewogene Mischung aus Liebesroman und fantastischer Literatur ist, die zudem mit gut recherchierten historischen Fakten ein absolutes Lesevergnügen bietet. Ein Roman, der vor allem Vampirfans begeistern wird, die nichts von weichgespülten Blutsaugern halten.

Bewertung:
Ich bewerte das Buch mit 4/5 Sternen.

Freitag, 8. Juli 2011

*FreitagsFüller* #119

1. Ich frage mich immer öfter, wieso es so viele falsche Menschen gibt, die sich als "Freunde" ausgeben...

2. "Nachtlilien" von Siri Lindberg kommt als nächstes dran.

3. Harry Potter find ich einfach toll- und "Der Stein der Weisen" habe ich heute gerade angefangen einem Bewohner vor zu lesen.

4. Ich darf nicht an dem böse Ausschlag kratzen- auch wenn es schwerfällt.

5. Meine Wäsche hängt frisch gewaschen auf der Leine.

6. Die neuen Haremshosen, die ich mir geleistet habe, sind einfach sehr bequem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend auf der Couch (nach Frühdienst und Haushalt), morgen habe ich arbeiten und Rezi schreiben geplant und Sonntag möchte ich eigentlich ausruhen, aber muss arbeiten!

(Die Textimpulse gibt es für alle jeden Freitag HIER.)

Freitag, 1. Juli 2011

*FreitagsFüller* #118

1. Kann nicht mal einer die Zeit 24 Stunden zurückdrehen? Ich vermisse meine Süßen vom Seminar...

2. Das ein oder andere Buch schiebe ich schon länger vor mir her.

3. Das schönste Geschenk sind Freunde, denen man voll und ganz vertrauen kann.

4. Ich esse lieber gesunde Dinge statt süßen Kram.

5. Ich könnte einer gewissen Person gerade das Leben richtig schwer machen, aber halte mich trotz beleidigenden Äußerungen noch zurück.

6. Interessiert mich nicht wirklich: die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf SCHLAF (!!), morgen habe ich einen Tattootermin (geplant) und Sonntag möchte ich etwas mit meinen Eltern unternehmen!

Montag, 27. Juni 2011

*Award* Zwei neue Awards =)

Mir wurden 2 tolle Awards von 3 noch tolleren Menschen verliehen! =)

Gleich zweimal erhielt ich den "The Adorable Blog Award" und zwar von Rosa und Nadine. Dankeschööööön!

Folgende Regeln gehören zu dem Award
- Include the award in your blog or post
- Nominate as many blogs which y
ou like
- Be sure to link the nominees within your post
- Let them know that they receive this award by commenting on their blog
- Share the love and link to this post to the person whom you receive your award

Diesen Award möchte ich noch an folgende Blogs überreichen:
Nica von Nicas Bücherblog
Schmitti von Schmitti's Bücherwahn
Anka und die verrückten Leseratten von Ankas Geblubber

Und die liebe Claudia hat mir den "Your Blog is super"-Award verliehen. Herzlichen Dank!!!!


Die Regeln:

-Tape it up on your blog somewhere.
-Pass it along to 5 fellow super bloggers, and comment on their blog to let them know how lucky they are today!
-When you present your Super Blogger awards, link back to the super blogger who gave it to you.

Die 5 Blogs die diesen Award von mir bekommen:
BlueNaversum
Steffis Bücher Box
mem-o-ries
Libri amici, Libri magistri
Leselurchs Bücherhöhle

Sonntag, 26. Juni 2011

*SuB* Zwei gekauft und ein neuer Verlag

In den letzten Wochen habe ich es geschafft mir nur zwei Bücher zu kaufen! Eigentlich ein Grund ganz stolz zu sein- wäre nicht das Zeitproblem und die Tatsache, dass ich wirklich kaum (bzw garnicht) zum Lesen komme. Für die nächsten Wochen habe ich mir aber vorgenommen Buchkauffrei zu leben und hoffe, dass ich es dieses Mal schaffe!

Aber nun zum interessanten Teil ;) Neu in meinem Regal sind:

Die Poison Diaries - Liebe ist unheilbar
von Maryrose Wood

Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod?
Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe …

Die Alchemie der Unsterblichkeit von Kerstin Pflieger

Den jungen Gelehrten Icherios Ceihn packt die Angst. Niemals zuvor ist er durch diese finsteren Lande gefahren, noch nie hat er ein Irrlicht gesehen. Es ist das Jahr 1771 und Icherios auf dem Weg in den tiefsten Schwarzwald, um eine brutale Mordserie aufzuklären. Im Dorf erwartet ihn schon eine seltsame Ansammlung aus Vampiren, Werwölfen und Menschen, die alles andere als friedfertig ist. Und ein Mord folgt auf den nächsten ...




Und nun kommt noch ein großes Dankeschön! Und zwar an den MIRA Taschenbuch-Verlag. Auf der Facebookseite des Verlages wurden Rezensenten gesucht. Ich habe mich beworben und wurde (nie im Leben hätte ich damit gerechnet!!) wurde ausgewählt. Mit einigen anderen darf ich "Das Flüstern der Stille" rezensieren. Danke für die Unterstützung, ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit!
Link
Das Flüstern der Stille von Heather Gudenkauf

Als an diesem Tag im August die ersten Sonnenstrahlen die feuchte Morgenluft durchdringen, stellen zwei Familien nach dem Aufwachen fest, dass ihre kleinen Mädchen über Nacht verschwunden sind.
Die siebenjährige Calli ist ein süßes, verträumtes Kind, das seit seinem vierten Lebensjahr kein Wort mehr gesprochen hat. Petra ist ihre beste Freundin, ihre Seelenverwandte und ihre Stimme. Doch niemand hat die beiden seit dem letzten Abend gesehen.
Auf der verzweifelten Suche der Eltern schlägt die anfängliche Unterstützung schnell in gegenseitiges Misstrauen um. Und bald schon müssen alle der Wahrheit ins Auge sehen: Niemand ist so unschuldig, wie er von sich glaubt – und einer von ihnen könnte ein Mörder sein.

*BlaBlubb* Viiiiel zu tun...

Für die letzten zwei Wochen hatte ich mir viel für den Blog vorgenommen- umsetzen konnte ich leider nichts. In meinem Urlaub war ich eigentlich nur unterwegs. Im September ziehe ich in die erste eigene Wohnung und ich habe erfahren, dass ich doch die größere (drei statt einem Zimmer) bekommen werde. Und die will auch schön eingerichtet sein, also stöberte ich mich durch viele Möbelhäuser und deren Kataloge/Internetpräsenzen... Zeitaufwand: sehr hoch!

Wenn ich schon mal länger in der Gegend bin dürfen dann auch Besuche bei den Liebsten und Freunden nicht fehlen. Zeitaufwand: nur unwesentlich geringer als die Möbelsuche. Kinobesuch, abendliches Beisammensein und ein kleines Treffen hier, ein kleines Treffen da und der Urlaub ist auch schon rum. Nur leider ohne, dass die Zeit auch nur annähernd gereicht hätte, um allen gerecht zu werden. =(

Zu allem "Übel" hatte der Verein meines Vaters ein Jugendzeltlager und aus "mal kurz vorbeischauen" wurden dann doch meist immer längere Besuche. Trotz viel Regen war's trotzdem schön & wer auf Facebook mit mir befreundet ist, hat bestimmt das wundervoll romantische Bild vom See gesehen.

Bevor ich nun morgen gleich weiterziehe (Abschlussseminar vom FSJ) und wieder 5 Tage weg bin, möchte ich meinen Blog noch schnell auf den neusten Stand bringen und euch gleich noch meine Neuzugänge und meine neuen Awards präsentieren und euch natürlich auch die aktuelle Ausgabe des LoveLetter Magazins vorstellen.

Die ausstehenden Rezensionen folgen leider erst nach dem Seminar. Musste dieses Wochenende noch arbeiten und morgen steht noch packen an. Ich wünsche euch jetzt schon eine schöne Woche mit ganz tollem Wetter und ganz ohne Streß ;)

Freitag, 24. Juni 2011

*FreitagsFüller* #117

1. Mir schmeckt das Leben gerade richtig gut.

2. Für meine Lieben würde ich durchs Feuer gehen, ohne groß zu überlegen.

3. Regen ist schön, wenn es nicht zu viel ist.

4. Ausschlafen und ausgedehnt frühstücken ist die beste Art den Tag zu beginnen

5. Fast hätte ich heute einen Unfall gehabt- zum Glück nur fast.

6. In einer besseren Welt wäre der Urlaub nicht schon zu Ende.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Zeit zum Entspannen, morgen habe ich eine Fahrt nach Freiburg und arbeiten geplant und Sonntag möchte ich arbeiten, nach Karlsruhe fahren und ein Straßenfest besuchen!

Dienstag, 21. Juni 2011

*Stöckchen* "Wenn ich nicht ich wäre, sondern..."

Gleich zweimal wurde mir dieses Stöckchen zugeworfen. Danke an Kathi und Nica! Sehr schön, aber auch garnicht so einfach zu beantworten...

Wenn ich nicht ich wäre, sondern...

...ein Buchtitel...
"Liebe ist unheilbar" aus der Reihe "Die Poison Diaries" von Maryrose Wood. Der Titel ist meiner Meinung nach absolut richtig und passt wohl irgendwie zu mir. ;)

...ein Fantasybuch...
"Eternally" von Lisa Cach: herzzerreissend, mysteriös und hoffnungslos romantisch.

...ein Krimi/Thriller-Buch...
"Die Blutlinie" von Cody McFadyen. Der letzte und beste Thriller, den ich gelesen habe (muss mal wieder mehr davon lesen...)

...ein historischer Roman...
Puuuuh, das ist schwer. Ich lese eigentlich keine historischen Romane, aber ich habe mir vorgenommen "Die Maurin" von Lea Korte zu lesen und es steht auch schon im Regal.

...ein Buchcover...
Ich wäre einfach supergerne das Cover von "Engelsnacht" (Lauren Kate). Es ist einfach toll und der Stil passt zu mir- ich will dieses Kleid haben!!!

...ein Genre...
Romantic Fantasy!

...ein Autor...
Maggie Stiefvater- ich liebe ihren Schreibstil und ihre Art eine fremde Welt zum Leben zu erwecken.

...ein mystisches Wesen...
Ein Vampir. Mag zwar etwas abgedroschen sein, aber ich find die Blutsauger genial- so lange sie nicht weichgespült sind.

...ein Kinder-Märchen...
Ich fand "Aschenputtel" immer wunderschön. Die arme Stieftochter findet ihren Traumprinz und heiratet ihr. Roooomantisch! Auch den Disney-Film "Cinderella" habe ich geliebt.

...eine Buchseite...
Die mit dem romantischsten Moment, bei dem man richtig Gänsehaut bekommt.

...ein Paperback (Taschenbuch)...
"Die Sternseherin" von Jeanine Krock- habe ich zwar noch nicht gelesen, aber Jeanine ist einfach total sympathisch, der Inhalt hört sich toll an und ich will's unbedingt lesen!!

...ein Hardcover (gebundene Ausgabe)...
"Ascheherz" von Nina Blazon. Das Cover und auch der Inhalt haben mich in ihren Bann gezogen und richtig zum Träumen eingeladen.

...ein verfilmtes Buch...
Ich liebe die "Harry Potter"-Filme. Schon viele Male gesehen, aber sie verzaubern mich immernoch. =)

...eine Buchserie/Reihe...
Die Reihe "Das Buch der Vampire" von Colleen Gleason. Ja ich weiß- wer mich kennt, wusste, dass das jetzt kommt ;) Aber es geht einfach nichts über die Chroniken der Gardella-Familie. Ich liebe diese Serie!!!

Da ich die letzten Tage nur unterwegs war und garnicht weiß, wer das Stöckchen noch nicht hat, lasse ich es einfach hier liegen. Wer möchte, kann es gerne aufsammeln =)

Freitag, 17. Juni 2011

*Gewinnspiel* Die Gewinner!

Heute Nachmittag um 16 Uhr endete der Teilnahmeschluss für mein Gewinnspiel. Um 18 Uhr habe ich angefangen Lose zu schreiben, schneiden und falten und habe im Anschluss die Gewinner gezogen.

Wegen der großen Resonanz und euren wunderbaren Antworten gibt es nun nicht nur eine, nein auch keine zwei, sondern gleich drei (!!) zusätzliche Gewinne.
Zum einen 2 kleine Trostpreise, die ich heute extra noch besorgt habe & zum anderen ein zusätzliches Buch- und zwar den Titel, den die meisten von euch haben wollten!

"Nachtgeboren" hatte die meisten "Mag-ich-Haben"-Nennungen, so viel sei schon einmal verraten! Also gibt es hierfür auch gleich zwei Gewinner.


Die Trostpreise werden eine Überraschung für die Gewinner ;) Ich verrate zwar WER sie kriegt, aber nicht WAS ihr bald in eurem Postkasten finden werdet. Oh ich liebe Überraschungen! Ihr seht also: ich darf mich auch freuen! =)

Eigentlich wollte ich die Buchgewinner auch überraschen, aber da man seine Wunschtitel angeben konnte, wäre das ja etwas witzlos. Schade!

Ich soll noch mehr reden? Kein Problem! ;) 35 Teilnehmer konnte ich berücksichtigen und im Lostopf waren 111 Lose. Also mehr als genug Arbeit heute Abend.


Frisch gestärkt geht es nun an die große Verkündigung der Gewinner:

Über die Trostpreise dürfen sich freuen:
Melanie S.
- Lieblingscharakter: Kate Daniels aus der Reihe "Stadt der Finsternis" von Ilona Andrews
- Hasscharakter: Chess Putnam aus der gleichnamigen Reihe von Stacia Kane
und Jennifer K.
-Lieblingscharakter: Antia Blake aus der gleichnamigen Serie von Laurell K. Hamilton
- Hasscharakter: -

Euch beiden schon einmal herzlichen Glückwunsch! Vielleicht könnt ihr eure kleinen Preise kurz auf euren Blogs vorstellen, damit die anderen auch erfahren, was ihr gewonnen habt! ;)

Und nun bitte einen großen Trommelwirbel für die Gewinner der Hauptpreise:
* Über "Was kostet der Tod?" darf sich Franziska H. freuen! Ihre Helden sind unter anderem Sam aus "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater und Curd aus "Anleitung zum Entlieben" von Conni Lubek. Überhaupt nicht leiden kann sie jedoch Harry Potter, der wohl allen -ob Leseratte oder nicht- ein Begriff ist.

* "Glühende Dunkelheit" macht sich morgen auf den Weg zu Anette L. Sie hat Leon aus "Leon mit den linken Händen" von Allen Kurzweil als Liebling genannt. Absolut unsympathisch ist ihr die Krankenschwester Mildred Ratched aus "Einer flog übers Kuckucksnest" von Ken Kesey.

* Wie schon erwähnt dürfen sich gleich 2 glückliche Gewinner auf das Buch "Nachtgeboren" freuen! Und zwar:
Katharina L., die John Taylor aus der Nightside-Reihe von Simon R. Green als ihren Lieblingscharakter genannt hat, aber Strell aus der Reihe "Die Bücher der Wahrheit" garnicht mag.
Annette E.- ihr Lieblingscharakter ist Jarlaxle Baenre aus den Forgotten Realms von R.A. Salvatore. Nicht leiden kann sie hingegen Albus Dumbledore, Schulleiter der Zauberschule Hogwarts in Harry Potter.

So nun ist die Katze aus dem Sack und bei mir die Luft raus ;) Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Ich wünsche euch viel Spaß mit den Büchern und den Trostpreisen und freue mich über alle Blogmeldungen zu den Gewinnen und -natürlich nur, wenn ihr wollt- würde ich mich sehr über Gastrezensionen freuen. =)

An alle anderen: vielen Dank für die große Resonanz! Es hat mir wieder einmal sehr viel Spaß gemacht eure Antworten zu lesen und ich war erstaunt über die Anzahl der Teilnehmer. Nicht traurig sein, auch wenn ihr dieses Mal kein Glück hattet! Das nächste Gewinnspiel kommt schon bald und dann könnt ihr die nächste Chance nutzen.

*FreitagsFüller* #116

1. Wenn man Fantasy und Romantik mischt, bekommt man ein Buch ganz nach meinem Geschmack.

2. Lass ich mir noch ein Piercing stechen oder sollte ich es besser lassen?

3. Meine Füße sind ausnahmsweise mal nicht kalt.

4. Lesen hilft mir beim Abschalten.

5. Als ich hörte, dass Jan Ammann gestern den Graf von Krolock in Tanz der Vampire spielt, habe ich mich sehr gefreut. Es war einfach genial.

6. Liebe(r) Mitbewohner, ich möchte euch sagen: macht das Wohnzimmer sauber und räumt euer Zeug weg... DANKE!!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein gutes Buch, morgen habe ich den Frühjahrsputz des Jahres geplant und Sonntag möchte ich nur lesen!