Samstag, 7. Mai 2011

*Rezension* Tracy Buchanan - Sternenwandler

Für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares bedanke ich mich ganz herzlich beim Piper-Verlag!

Titel: Sternenwandler
Autor: Tracy Buchanan
Originaltitel: -
Genre: Fantasy
Form: Taschenbuch (352 Seiten)
Verlag: Piper
Erscheinungsjahr: 2011
ISBN: 978-3-492-2595-3
Preis: 9,95€

Klappentext:

Eine hinreißende Liebe und ein riskantes Abenteuer.

Verliebt war die 16-jährige Tori schon Hunderte Male. Doch noch nie hat sich ihr Angebeteter vor ihren Augen in schimmernde Luft aufgelöst. Cam Chase, mit seinen tiefgrünen Augen, verbirgt ein Geheimnis vor ihr. Doch was steckt hinter seinen wandlerischen Fähigkeiten? Und wie kann Tori ihm nahekommen? Betört von seinem Mut und seinem Charme, folgt sie Cam auf eine riskante Mission, die sie nicht nur in Lebensgefahr bringt, sondern die auch ihr Herz in Liebe entflammen lässt …


Inhalt:
Tori würde gerne so Leben, wie es Teenager eben tun: mit Freunden ausgehen und die erste große Liebe leben. Ein Problem hierbei stellt ihr strenger Vater dar, dem man sich besser nicht in den Weg stellt oder Widerworte gibt. Das zweite Problem, mit dem sie kämpfen muss, ist die Tatsache, dass ihr Schwarm Cam ein Gestaltwandler ist und dies etwas mit der Firma Altus zu tun hat- der Firma für die ausgerechnet ihr Vater als Sicherheitschef arbeitet! Der Konzern birgt ein dunkles Geheimnis und tut alles, damit dies nicht an die Öffentlichkeit gerät. Wird die junge Liebe die Probleme überstehen? Oder schafft es die Firma mit ihren dunklen Machenschaften alles zu zerstören...?

Eigene Meinung:

Sternenwandler, der Debütroman von Tracy Buchanan, hat mich zunächst nur wenig gefesselt- aber sobald mich das Buch in seinen Bann gezogen hatte, war ich gefesselt und es ließ mich nicht mehr los- bis zum Ende!

In dem Buch werden sowohl kritische Themen behandelt, als auch das Thema der ersten großen Liebe. Anfangs haben mich die vielen Schwärmereien der Protagonistin Tori sehr abgeschreckt und ich war sehr genervt von ihren vielen Gefühlsausbrüchen. Doch die Spannung, die ab ungefähr der Hälfte des Buches kontinuierlich gestiegen ist, stellten die zu emotionalen Szenen weiter in den Hintergrund und dadurch war das Verhältnis sehr ausgeglichen und völlig in Ordnung.
Wenn man hierbei noch beachtet, dass der Roman aus Toris Sicht geschrieben ist und die Zielgruppe Mädchen im Teenageralter sind, kann man besser verstehen, warum die Autorin das Thema Liebe oftmals aufgreift und in ihrem Roman behandelt. Schließlich befinden sich viele der jugendlichen Leserinnen wohl in der gleichen Situation und stehen den Empfindungen und Gefühlen gegenüber, die die erste große Liebe für sie bereithält.

Der Haupthandlungsstrang ist spannend und sehr gut durchdacht. Die Hintergründe der Geschichte werden gut erläutert und logisch erklärt. Auch durch die gesellschaftskritischen Ansätze konnte die Autorin mich voll und ganz überzeugen. Sie behandelt aktuelle Themen und es gelingt ihr perfekt diese mit dem phantastischen Teil der Geschichte zu verbinden.

Auch der flüssige Schreibstil der Autorin ist ein Pluspunkt, denn durch diesen lässt sich die Geschichte angenehm lesen, wodurch ein großer Lesespaß entsteht. Durch diese Tatsache kommt auch keine Langeweile auf und ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen.
Dazu trugen sicherlich auch die überraschenden Wendungen bei, die während der Geschichte immer wieder auftreten. Die meisten geschahen dabei unerwartet und trugen deshalb erheblich zur Spannung bei.

Doch die Autorin setzte nicht nur auf Spannung. Manche Szenen haben mich schockiert, andere waren traurig und dazu kamen noch viele romantische Anteile- eine Mischung, die mich im großen und ganzen fasziniert und begeistert hat! Ein Buch das einen rundum berührt und sehr oft das Herz erwärmt.

Leider gab es auch einen Punkt mit dem ich mich leider nicht anfreunden konnte: die Charaktere! Die Sprache, die Tracy Buchanan verwendete, passte zwar zum Teenageralter der Protagonistin, allerdings waren einige Handlungsweisen und Charakterzüge von ihr nicht nachvollziehbar und wirkten nicht real. Tori wurde in diesen Momenten nicht authentisch dargestellt, was ich sehr Schade fand, denn sie war mir durchaus sehr sympathisch. Auch mit Cam und seine Mutter Laura konnte ich mich auf Anhieb anfreuden, während ich mit Angel, Ashton und Max nicht warm wurde.

Ein (eigentlich) in sich geschlossener Roman, der keine Fortsetzung benötigt, aber durchaus Möglichkeiten für eine Fortsetzung hat- ich hoffe, dass die Autorin die Geschichte rund um Tori und Cam irgendwann weiterführt!!

Fazit:
Eine romantische Geschichte aus dem Bereich der Urban Fantasy, der den Leser zum Träumen und -durch seine gesellschaftskritischen Ansätze- auch zum Nachdenken anregt. Ein absolut gelungenes Debüt der Autorin Tracy Buchanan!


Bewertung:

Ich bewerte das Buch mit 4/5 Sternen.

Kommentare:

  1. Ganz tolle Rezi... weiter so und gute Besserung ;)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön- kann ich zu beidem sagen ;) Freut mich, dass dir die Rezi gefällt. Ich geb mein Bestes! :D

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deine wunderschöne Rezension. Das Buch hat es auch schon auf meine SuB geschafft.

    LG Kerry

    AntwortenLöschen