Donnerstag, 5. März 2015

*Rezension* Crazy Love - verrückt verliebt von Eileen Janket


Heute rezensiere ich für euch den YA-Liebesroman "verrückt verliebt" der Autorin Eileen Janket. Das Buch habe ich im Rahmen der "wir schenken Bücher"-Aktion im letzten Frühjahr gewonnen- worüber ich sehr froh bin, denn ansonsten hätte ich wohl nie von Lexi und Sergio erfahren.
>Hier< gelangt ihr zur Homepage der Autorin Eileen Janket. 

Titel: Verrückt verliebt
Reihe: Crazy Love
Autorin: Eileen Janket
Genre: Liebesroman, YA
Form: Taschenbuch (316 Seiten)
Verlag: - (selbst verlegt)
Erscheinungsjahr: 2012
Preis: 9,50 €
ISBN: 9781479149544

Inhalt:
Die 16-jährige Alexa Lessing, genannt Lexi, ist es Leid: seit der Scheidung ihrer Eltern hält ihre Mutter es an keinem Ort lange aus und sie ziehen oft um. Gerade hat sie sich in einem kleinen Dorf in Süddeutschland eingelebt und Freundschaften geknüpft, da verkündet ihr ihre Mutter einen erneuten Umzug. Und zwar nach Berlin. Für Lexi bedeutet das nun wieder eine neue Stadt, eine neue Schule und auch neue Freunde. Ohne eine andere Wahl zu haben, fügt sie sich ihrem Schicksal.
In Berlin angekommen findet sie schnell Anschluss und in Adriana Lovic, genannt Janna, eine gute Freundin. Janna hilft ihr sich in der neuen Schule zurecht zu finden und erklärt Lexi schnell von wem sie sich besser fern hält. Platz 1 auf dieser Liste nimmt laut Janna voll und ganz der bad boy der Schule, Sergio, ein. Er ist der muskulöse, eingebildete Frauenschwarm der Schule und sicherlich kein guter Umgang, was Lexi zunächst auch einsieht. Doch je öfter sich ihre Wege kreuzen, umso interessanter wird Sergio und umso näher möchte sie ihn kennen lernen.

Eigene Meinung:
"verrückt verliebt" ist eine Geschichte über Liebe, Freundschaft und die großen Gefühle.
Eileen Janket hat es geschafft, dass ich mich in meine Jugendzeit zurück versetzt gefühlt habe. Zum einen habe ich damals Liebesromane verschlungen und konnte nicht genug davon kriegen- genauso war es nun auch bei "verrückt verliebt" der Fall. Sobald ich angefangen hatte, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Zum anderen schafft die Autorin es die Gedanken und Gefühle rund um die erste große Liebe authentisch zu vermitteln. Man kann keinen klaren Gedanken mehr fassen, nur noch an ihn denken und ist gleichzeitig voller Bedenken und Selbstzweifel. Eileen Janket fängt alle diese Aspekte perfekt ein und lässt ihre Leser daran teil haben, während sie Lexi begleiten. 

Heute, als Erwachsene, hätte ich persönlich mir ein wenig mehr Komplexität der Charaktere gewünscht, aber mein jugendliches Ich hätte über Lexi, Janna und Sergio gejubelt. Trotzdem sind die Charaktere sehr liebevoll gestaltet und fügen sich gut ineinander. Ihre Handlungsweisen sind nachvollziehbar und authentisch.

Im großen und ganzen hat mich die Geschichte überzeugt. Anfangs konnte ich mich schnell einfinden und war gespannt, wie es Lexi mit dem Umzug geht und natürlich auch, wie sie sich in Berlin fühlt und zurechtfindet. Leider wurde dieser Aspekt nicht wirklich behandelt. Ich stelle es mir sehr aufregend und angsteinflößend vor von einem Dorf in eine Großstadt wie Berlin zu ziehen und hätte mir gewünscht Lexis Gedanken dazu zu hören.
Ab der Hälfte flacht die Geschichte dann leider ein wenig ab und rieselt erstmal leise vor sich hin. Lexi steckt im Gefühlschaos und die Leser begleiten sie dabei. Da ich unbedingt wissen wollte, wie es mit ihr und Sergio weitergeht, blieb ich am Ball und es hat sich gelohnt. Denn zum Ende hin wird der Roman noch einmal richtig actionreich und spannend. 

Das Buch war angenehm zu lesen. Hierzu trägt sicherlich auch die leichte und lockere Sprache bei, die Eileen Janket gewählt hat. Diese passt sehr gut zu den jugendlichen Charakteren und auch zum Publikum, das die Autorin erreichen will.

Fazit:
Eine wirklich schöne Liebesgeschichte über zwei Jugendliche, die leider noch kleine Schwachstellen hat. Trotzdem kann ich den Roman an alle empfehlen, die hoffnungslos romantisch sind.
Zudem lohnt es sich immer sympathische Autoren zu unterstützen, vor allem, wenn sie den Mut und die Ausdauer haben ihre Bücher selbst zu verlegen.

Bewertung:
Ich bewerte das Buch mit 4 von 5 Sternen.



Kommentare:

  1. Mir ist das Cover schon oft aufgefallen, aber bis jetzt hab ich es nicht gekauft. Nach deinem Fazit und der guten Bewertung packe ich es nun aber direkt auf meine Wunschliste, danke für den Tipp.

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  2. Kein Problem :) Freut mich, dass ich dir das Buch durch meine Rezension nahe bringen konnte.

    AntwortenLöschen