Montag, 6. September 2010

*Rezension* J.R.Ward - Black Dagger: Nachtjagd


Titel: Black Dagger (Teil 1) Nachtjagd
Autor: J.R. Ward
Originaltitel: Dark Lover (Part 1)
Genre: Fantasy
Form: Taschenbuch (268 Seiten)
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2007
ISBN: 978-3-453-53271-7
Preis: 7,95 €

Klappentext:
Die letzten Vampire kämpfen um das Schicksal der Welt
Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurde: die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose, attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren...

Inhalt:
Die Sage um die Bruderschaft der Black Dagger beginnt- und mit ihr auch die Geschichte um Wrath, seine Brüder und Beth, eine (Noch-) Sterbliche, die kurz vor ihrer Verwandlung in einen Vampir steht. Doch die junge Frau weiß noch nichts von ihrem Schicksal, denn sie hat ihre leiblichen Eltern nie kennengelernt. Ihren Vater nicht, weil er ein Vampir war und ihre Mutter nicht, da diese bei der Geburt des Mädchens gestorben ist. Nachdem Darius, Beth' Vater den Vampirjägern, den Lesser, zum Opfer gefallen ist, nimmt Wrath das Schicksal der Frau in die Hand und geht somit dem letzten Wunsch seines Freundes nach. Doch nicht nur das: er beginnt auch eine Affäre mit Beth.

Eigene Meinung:
Das Buch wird mit den Worten "düster, erotisch, unwiederstehlich" beschrieben- und meiner Meinung trifft diese Beschreibung voll zu.
Die Autorin schafft es in ihrem Roman eine ganz eigene Welt der Vampire zu schaffen: die Bruderschaft und die Charaktere der Brüder, denen man nicht nachts in einer dunklen Gasse begegnen will. Dem gegenüber stehen die Gegner, die alles dafür tun die Vampire auszurotten, die Lesser. Diese fantastische Welt vermischt J.R. Ward mit der Welt in einer kleinen Stadt nahe New York City. Kriminalität ist dort in der Tat kein Fremdwort und damit wird auch der Leser konfrontiert, denn die Autorin beschreibt eine Vergewaltigung sehr krass. An dieser Stelle fiel es mir sehr schwer weiterzulesen, da man den Beth' Schmerz und Verzweiflung selbst fühlen konnte.
Jedoch muss man auf der anderen Seite sehen, dass das ganze Buch sehr lebhaft geschrieben ist und man glaubt selbst mitten im Geschehen zu sein. Auch die erotischen Teile sind in diesem Stil geschrieben. Aus diesem Grund sollten sich Personen, die eine lebhafte und prickelnde Erzählweise in diesem Punkt anstößig finden, von diesem Buch besser fern halten. Allerdings passen diese Elemente meiner Meinung nach gut in die Handlung und fügen sich gut in die Geschichte ein.
Einen weiteren positiven Aspekt sehe ich darin, dass am Anfang des Buches ein Glossar gestellt wurde, in dem alle wichtigen Bezeichnungen erklärt werden. So wird der Leser schon vor der eigentlichen Geschichte gut über die Hintergründe informiert. Er wird somit nicht ins "kalte Wasser" geworfen, denn die Autorin hat sich mit diesen Bezeichnungen und deren Zusammenhängen sehr viel Mühe gegeben.
Am Ende des Buches hat man definitiv sofort das Verlangen den zweiten Teil zur Hand zu nehmen, da "Nachtjagd" mit einem absoluten Cliffhanger endet. Außerdem macht auch das ganze Buch Lust darauf mehr von Wrath und seinen Brüdern zu erfahren.

Fazit:
In meinen Augen der Anfang einer absolut gelungenen Vampir-Reihe! Allerdings gibt es auch vergleichbare Bücher, aber ich kann auch bei dieser Reihe -bis jetzt- nur kleinere Mängel erkennen, über die man hinwegsehen kann.

Bewertung:

Ich bewerte das Buch mit 4/5 Sternen.

Kommentare:

  1. Meine absolute Lieblingsreihe!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich fange demnächst an diese Reihe zu lesen, da meine Freundin total begeistert davon ist :)!

    AntwortenLöschen