Donnerstag, 28. Oktober 2010

*Rezension* Bettina Belitz - Splitterherz


Vielen Dank an den Script5-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Titel: Splitterherz
Autor: Bettina Belitz
Originaltitel: Splitterherz
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Form: Gebunden mit Schutzumschlag (632 Seiten)
Verlag: Script5
Erscheinungsjahr: 2010
ISBN: 978-3-8390-0105-9
Preis: 19,90€

Klappentext:
Es gibt nur einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nachdem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner dunklen Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je hätte vorstellen können. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht- und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.

Inhalt:
Elisabeth „Ellie“ Sturm muss ihre Freunde in Köln zurücklassen, denn ihr Vater hat einen Job in einem kleinen Dorf angenommen. Und das ist für Ellie ein wahrer Albtraum: sie findet nur schwer Anschluss und würde am liebsten sofort zurück in die Stadt flüchten. Erst Colin, ein mysteriöser junger Mann, macht ihr das Leben auf dem Land erträglich. Doch ihr Vater möchte ihr den Kontakt zu ihm verbieten. Als Ellie nach dem Grund dafür sucht, stößt sie auf ein dunkles Geheimnis und versucht dieses zu lösen. Aber sie hat noch ein weiteres Problem: je mehr sie sich versucht sich Colin, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat, zu nähern, desto weiter distanziert er sich von ihr…


Eigene Meinung:
Bettina Belitz führt ihre Leser in eine fantastische Welt mitten im Westerwald. Auf 632 Seiten begleitet man die Protagonistin Elisabeth Sturm auf dem Weg in ihr neues Leben. Da die Geschichte aus der Ellie’s Sicht erzählt wird, kann man sich sehr gut in sie hineinversetzen und sich auch mit ihr identifizieren. Eine Sache, die mir hierbei sehr positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass sie weibliche Hauptperson alles andere als „Everybodies Darling“ ist, sondern durchaus auch negative Eigenschaften aufweist. Auch die anderen Charaktere sind liebevoll gestaltet und sehr vielschichtig. Vor allem die männliche Hauptperson, Colin, zieht den Leser in seinen Bann. Alle die nichts von eingebildeten Schönlingen als Hauptperson halten sind in „Splitterherz“ gut aufgehoben. Denn Colin ist ein Typ mit Ecken und Kanten, der selbst Ellie zum verzweifeln und fluchen bringt.

Die außergewöhnliche Beziehung zwischen Ellie und Colin steht im Mittelpunkt des ersten Teils der Splitterherz-Trilogie und die Geschichte ist oftmals nicht voraussehbar. Durch die vielen Geheimnisse setzt sich die mysteriöse Geschichte erst nach und nach zusammen. Doch auch der poetische Schreibstil der Autorin lässt nicht zu wünschen übrig. Bettina Belitz beschreibt sehr liebevoll und detailliert Dinge, die in der Gefühls- und Traumwelt der Charaktere vorgehen. Auch die schönen Naturbeschreibungen passen perfekt in den Roman und dessen geheimnisvolle Atmosphäre. Die anschauliche Schreibweise ist trotz der detaillierten Darstellung flüssig und das Buch lässt sich daher gut lesen.

Ein weiterer Aspekt, der mir sehr gut hat, ist der liebevoll gestaltete Schutzumschlag gefallen. Das Cover passt hierbei perfekt zur Geschichte und ergibt ein wunderbares Gesamtbild. Auch sehr passend finde ich den Text, der aufgedruckt ist. Er gibt dem Leser schon einen guten Einblick in die poetische Sprache, die die Autorin verwendet:

"Etwas hat sich verändert. - Ich kann es wittern. - Die Luft ist weicher geworden, der Wald grüner, der Nachthimmel schwärzer. - Der Mond weint. - Eine neue Seele ist da. - Sie ist zart und wild zugleich. - Sie hat Widerhaken. - Sie schmeckt köstlich."
Als ich das Buch beendet hatte, wollte ich es nicht zurück ins Regal stellen, sondern am liebsten gleich noch einmal lesen, da mich die Geschichte so gefesselt und fasziniert hat. Deshalb freue ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung „Scherbenmond“, die im Januar 2011 erscheinen wird und hoffe, dass die Zeit bis zum neuen Jahr schnell vergeht!!

Fazit:
Eine –im wahrsten Sinne des Wortes- traumhafte Geschichte, die definitiv Lust auf mehr macht. ABSOLUT LESENSWERT!!

Bewertung:

Ich bewerte das Buch mit 5/5 Sternen.

Kommentare:

  1. Aaaah wenn du das Buch so lobst, dann regt sich mein Kaufdrang und ich muss es mir unbedingt zulegen!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann es allerbesten Gewissens weiterempfehlen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist gut und wieder nicht so gut für das Portmonee, denn ich habe *Splitterherz* auch noch nicht gelesen! *GRINS*
    Huhu Vyoletta! Ich wünsche dir ein zauberhaftes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. @Tanja: Danke! Das werde ich mit Lamento von Maggie Stiefvater bestimmt haben ;) Wünsche dir auch ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das Buch geliebt, freut mich, dass es dir auch so gefallen hat!
    Vorallem weil auch viele nicht so begeistert sind (Ellie wäre zu eingebildet, Collin würde sie an einen Indianer erinnern etc). Bin mir grad nicht sicher, aber zB Missbookiverse hat es auch nicht so gefallen.

    AntwortenLöschen